Vielseitig wie die Region

News

RVL Aktuell » News

Zusammenschluss von VSB, VVR und TUTicket zum Verbund „Move“ zum 01.01.2023.

Der Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar (VSB) wird zum 01.01.2023 zusammen mit dem Verkehrsverbund
Rottweil (VVR) und dem Verkehrsverbund Landkreis Tuttlingen (TUTicket) im neuen
Verbund „Move“ aufgehen.

Damit umfasst fanta5 weiterhin 5 Verbünde, jedoch neu 8 Landkreise
und die Stadt Freiburg, d.h. die bestehende fanta5-Regelung für Schüler erweitert sich auf das
Gesamtgebiet der drei Landkreise des Zweckverbands Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Gleiches gilt für die Anschlusskarte badisch24, welche dann zusammen mit den jeweiligen
Grundkarten im Gesamtgebiet gültig.

 

 

Update zu „Deutschlandticket“ und „JugendticketBW“

 

„Deutschlandticket“ für 49 Euro im Monat

Bund und Länder haben sich im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 grundsätzlich auf die Einführung eines bundesweit gültigen ÖPNV-Tickets geeinigt. Das neue „Deutschlandticket“, das im RVL und darüber hinaus bundesweit im Nahverkehr gelten soll, wird es ausschließlich als (monatlich kündbares) Abonnement geben – also nicht wie das 9-Euro-Ticket als reine Monatskarte.
Der genaue Starttermin im nächsten Jahr steht noch nicht fest. Erst müssen noch die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden. Außerdem sind bundesweit und vor Ort viele weitere Dinge zu klären – vom Vertrieb bis zur konkreten Finanzierung.
RVL-Abonnenten (Berufspendler, Senioren und sonstige Nutzer) müssen aktuell nichts veranlassen. Wir bereiten uns auf die Einführung vor, damit Sie als Kunde profitieren und zu gegebener Zeit ohne Nachteile und ohne Unterbrechung in das neue Angebot wechseln können. Es gibt also keinen Grund, ein bestehendes Abo zu kündigen.

 

Wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden!

 

Fragen und Antworten

Ab wann gibt es das neue Angebot für 49-Euro?

Das neue Ticket soll es 2023 geben, der genaue Startzeitpunkt liegt noch nicht fest.

Wie wird der Name des neuen Tickets lauten?

Das neue Angebot soll „Deutschlandticket“ heißen.

Wo wird das neue Ticket anerkannt?

Das Ticket soll nicht nur im gesamten Gebiet des RVL gelten, sondern in allen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs in ganz Deutschland.

Was müssen Abo-Kunden tun?

Wenn Sie ein RVL-Abo besitzen, müssen Sie vorerst nichts tun. Warten Sie zunächst weitere Informationen ab.

Jugendticket BW

Ab März wird das Baden-Württembergweit gültige „JugendticketBW“ zum Preis von 365,- € im Jahr (30,50 € monatlich) angeboten und ist somit noch günstiger als das neue bundesweit gültige Deutschlandticket.
Beim JugendticketBW handelt sich um ein Jahresabo für alle Personen bis 21 Jahre mit Wohnsitz in Baden-Württemberg, sowie für Personen in Ausbildung bis 27 Jahre mit Wohn-, Schul- oder Ausbildungsort in Baden-Württemberg. Das JugendticketBW berechtigt zur Fahrt in ganz Baden-Württemberg, im RVL wird das „RVL JugendticketBW“ ausgegeben.

Auch hier gilt:
Wenn Sie ein RVL-Schülerabo besitzen, müssen Sie vorerst nichts tun. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Wir hatten an dieser Stelle bereits mehrfach darüber informiert, dass es vor einem Jahr Anhaltspunkte für einen Hackerangriff auf einen Teil der IT-Systeme unseres Unternehmens gab. Eine sogleich eingeleitete technische Überprüfung konnte eine Schaddatei ermitteln und eliminieren. Wir hatten seinerzeit umgehend zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen implementiert, den Sachverhalt den Strafverfolgungsbehörden angezeigt und standen diesbezüglich auch in Kontakt mit dem Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

Es gab und gibt auch weiterhin vereinzelte Rückmeldungen von Kunden, die sog. Phishing-Mails erhalten haben. Es kann leider auch in Zukunft nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass noch weitere Phishing-Mails in den Umlauf kommen mit E-Mail-Inhalten, die anlässlich des damaligen Angriffs abgezogen wurden.

Bitte achten Sie also weiterhin darauf, dass Sie in Ihrer E-Mail-Kommunikation dem Stand der Technik entsprechende Virenschutzprogramme und Spamfilter nutzen. Sollten Sie dennoch verdächtige Mails unbekannter Herkunft erhalten, sollten Sie keinesfalls Anhänge zu solchen Mails öffnen, Ihnen zugesandte Links anklicken oder auf solche E-Mails antworten.

Weitere Hintergrundinformationen zum Thema finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik:

https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Cyber-Sicherheitslage/Methoden-der-Cyber-Kriminalitaet/methoden-der-cyber-kriminalitaet_node.html

Am vergangenen Sonntag (16.10.2022) wurden einige langjährige RVL-Abokunden zu einem
Ausflug mit der historischen Kandertalbahn eingeladen. Aus der großen Anzahl von mittlerweile fast
13.000 Abonnenten wurden einige besonders langjährige Kunden – viele sind schon über 10 Jahre
dabei, andere noch länger, einige sogar 25 Jahre – von der Einladung durch den RVL überrascht.

Die Eingeladenen trafen sich mit den RVL-Verantwortlichen am Kandertalbahnhof Haltingen und
fuhren gemeinsam mit dem Dampfzug nach Kandern. Hier wurde ein Erinnerungsfoto geschossen
und RVL-Geschäftsführer Frank Bärnighausen sprach ihnen seinen Dank aus: „Wir freuen uns über die
Möglichkeit, unsere besonders treuen Kunden persönlich kennenzulernen und ihnen heute zum Dank
ein schönes Erlebnis zu bereiten.“

Die Kunden hatten anschließend die Möglichkeit, den sonnigen
Mittag in Kandern zu genießen und eine spätere, kostenlose Rückfahrt mit dem „Chanderli“ in Anspruch
zu nehmen.

 

Pressemeldung langjährige Abokunden

Am 25.10.2022 um 10:30 Uhr findet bereits zum zweiten mal das RVL Mobilitätstraining für Senioren in der Volkshochschule Lörrach statt.
In Zusammenarbeit mit der Seniorenarbeit der Stadt Lörrach wurde ein Format geschaffen, das Zielgruppengerecht die Themen Tickets & Tarife im RVL aufgreift.
Interessierte haben die Möglichkeit Fragen zu diversen Themen zu stellen, sowie persönliche Beratung zu Angeboten zu erhalten.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

RVL Infobrief 10/22

Den aktuellen Infobrief mit Wissenswertem rund um den RVL finden Sie hier:

RVL Infobrief 10/2022

Angesichts einer gegenwärtigen Inflationsrate von fast 8 % und einer massiven Kostensteigerung im ÖPNV infolge des Anstiegs der Energiekosten (Diesel und Strom) sowie der Personal- und Materialkosten sind die betroffenen Verkehrsunternehmen im RVL gezwungen, über den Verbund eine Tarifanpassung vorzunehmen, um zumindest einen Teil dieser Kosten kompensieren und das fahrplanmäßige Verkehrsangebot aufrechterhalten zu können.

Die Tarifanpassung erfolgt zum 1.8.2022 und hätte in Anbetracht der effektiven Kostensteigerung von über 13 % eigentlich deutlich höher ausfallen müssen, wurde jedoch bereits im Frühjahr in Abstimmung und Beschlussfassung der Gremien Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat auf marktverträgliche 4 % begrenzt.

Die neuen Tarife treten zum 1. August in Kraft, es gilt jedoch auch im Monat August nochmals das bundesweite 9-Euro-Ticket als Monatskarte. Damit werden die neuen Preise für den Großteil der Kunden erst ab 1. September relevant.

Bekanntmachung Tarifanpassung zum 01.August 2022 | Tarifübersicht PDF

Für den Monat August gilt letztmals das 9-Euro-Ticket.

Damit wird auch automatisch bei allen bestehenden und neuen Jahresabos die Lastschrift im August auf 9 Euro (2. Klasse) reduziert.

Ab September treten die angepassten Regeltarife in Kraft. (Preise siehe website)

Antragsformulare für Jahresabos sind unter https://rvl-online.de/information-service/infomaterial-antraege-download/ zum Download erhältlich..

 

Ab 1. Juni 2022 gilt das „9-Euro-Ticket“ im Nahverkehr in ganz Deutschland. Es gilt einen Kalendermonat lang zum Preis von 9 Euro pro Person. Das Angebot wird es ausschließlich für die Monate Juni, Juli und August 2022 geben.

 

Das 9-Euro-Ticket kann ab sofort im Bereich des RVL erworben werden:

– an den DB-Fahrscheinautomaten an den Bahnhaltepunkten
– in allen DB-Reisezentren (Lörrach, Schopfheim, Weil am Rhein, Basel Badischer Bf., Rheinfelden)
– im SBG-Kundencenter in Schopfheim und in den SBG-Bussen beim Fahrer
ab 25. Mai in den SWEG-Bussen beim Fahrer

 

Außerdem ist das Ticket ab sofort auch digital erhältlich:

– mit der App DB Navigator
– unter www.bahn.de
ab 30. Mai unter www.ticket.besserweiter.de und in der deutschlandweiten App „9-Euro-Ticket“

 

Wichtiger Hinweis für alle Abonnenten:

Ein vorhandenes Jahres-Abo wird für 3 Monate ebenfalls zum 9-Euro-Ticket!

Alle Inhaber eines RVL-Jahres-Abonnements (Erwachsene, Schüler, Senioren) bezahlen im Aktionszeitraum jeweils nur 9 Euro pro Monat. Die Reduzierung erfolgt automatisch mit dem Lastschrifteinzug. Hierfür muss kundenseitig nichts veranlasst werden. Die bestehende persönliche RVL-Abokarte gilt dann automatisch deutschlandweit als 9-Euro-Ticket für die 2.Klasse. Die Zusatznutzen des RVL-Abos wie z.B. Mitnahmemöglichkeit oder Gültigkeit in Basel (TNW-Zone 10) gelten unverändert.

Alle weiteren Informationen zum Angebot finden sich auf www.rvl-online.de/9-euro-ticket/

DEISS-Reisen als Betreiber der Citybuslinien Schopfheim fährt mit zwei neu gestalteten Midi-Bussen im Design des Regio Verkehrsverbunds Lörrach
Zwei Midi-Busse des Verkehrsunternehmens und RVL-Gesellschafters Deiss-Reisen wurden mit einer neuen RVL-Außenwerbung versehen.

Kürzlich erfolgte die Vorstellung der beiden Busse am Busbahnhof in Schopfheim. Der Inhaber der Firma Deiss-Reisen, Bernd Deiss, sowie seine Tochter und designierte Nachfolgerin Melanie Deiss nahmen die beiden frisch folierten Fahrzeuge gemeinsam mit RVL-Geschäftsführer Frank Bärnighausen in Empfang.
Unter dem Slogan „Clever mobil mit Bus und Bahn“ sind die beiden Fahrzeuge ab sofort auf der Citybuslinie 9001 in Schopfheim unterwegs und bedienen die Kernstadt sowie die Ortsteile Langenau, Fahrnau und Wiechs.

„Wir freuen uns über diese beiden kleinen Sympathieträger, in die man in Schopfheim hoffentlich gerne und viel einsteigt. Erste Kundenreaktionen sind durchweg positiv“, stellen die Verantwortlichen gemeinsam fest.