Vielseitig wie die Region

RVL Aktuell

24. April 2020

Update: Maskenpflicht, Fahrplanerweiterung

Maskenpflicht ab 27. April 2020 in Bus und Bahn

Wie die Landesregierung mitgeteilt hat, ist es ab Montag, den 27. April 2020, Pflicht, im Öffentlichen Personennahverkehr einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der RVL und die Verkehrsunternehmen bitten die Fahrgäste, eigenverantwortlich solch einen Mund-Nasen-Schutz zu verwenden. Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes werden andere Fahrgäste geschützt und so schützt sich letztlich auch jeder selbst.

Weitere wichtige Bausteine zur Eindämmung des Coronavirus sind bei Fahrten mit Bus und Bahn:

  • das Abstandhalten zu anderen Fahrgästen, indem z.B. alle Türen zum Ein- und Aussteigen genutzt werden und sich die Fahrgäste gleichmäßig im Fahrzeug verteilen.
  • das Verschieben von Einkaufs- und Besorgungsfahrten auf Zeiten, in denen Berufspendler und Schüler nicht unterwegs sind.
  • Beachten der Hygienehinweise der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts wie gute Handhygiene und das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette

Die derzeitigen coronabedingten Einschränkungen stellen für alle eine große Herausforderung dar. Die Verkehrsunternehmen im RVL tun ihr Bestmöglichstes, um weiterhin ein verlässliches Grundangebot aufrecht zu erhalten und sukzessive das Fahrplanangebot und den Ticketvertrieb wieder zu verbessern.

 

Fahrplanerweiterungen zum Ende des Corona-shutdowns:

Ab dem 4. Mai wird das Fahrplanangebot wieder ein Stück weit hochgefahren. Vereinzelt wurde das Angebot bereits wieder verbessert. Die Fahrpläne werden sukzessive in die Auskunftsmedien wie die Fahrplanauskunft (www.efa-bw.de) eingepflegt.

Aktuell bietet daher die Fahrplanübersichtsseite der NVBW den besten Überblick darüber, was tatsächlich fährt: https://www.nvbw.de/aufgaben/spnv-angebotsplanung/fahrplantabellen-coronavirus/.

Momentan werden auch hier noch die Fahrpläne mit Gültigkeit ab 4. Mai sukzessive hochgeladen.

Unter www.bwegt.de/coronavirus/ finden Sie darüber hinaus weitere Meldungen zur aktuellen Situation im ÖPNV.