Vielseitig wie die Region

RVL Aktuell

23. Januar 2024

GDL-Streik von 24.01.2024 bis inkl. Montag, 29.01.2024

Die GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer) hat Streikmaßnahmen für den Zeitraum von Mittwoch, 24.01.2024 bis inkl. Montag, 29.01.2024 angekündigt. Dadurch kommt es in diesem Zeitraum zu massiven Beeinträchtigungen im Fern-, Regional- und S-Bahn Verkehr der Deutschen Bahn. Der Notfahrplan sichert nur ein sehr begrenztes Zugangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn Verkehr der DB.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf bahn.de, im DB Navigator, oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0800-2982743.

 

Sonderzüge der SBB Deutschland auf der Rheintalbahn:

Während des GDL-Streiks bietet die SBB Deutschland erneut jeweils acht Züge der trinationalen S-Bahn Basel zwischen Freiburg und Basel an. 

Die SBB Deutschland bietet wieder wie beim vergangenen Streik Mitte Januar mindestens acht Züge je Tag auf den Linien der RB27 und dem RE7 zwischen Freiburg und Basel ein. Die Züge der S-Bahn Basel verkehren zwischen 5:30 Uhr und 19:45 Uhr und sind mit den regulären Tickets dieser Linien nutzbar. Die Abfahrten sind ausgenommen am Wochenende in Basel Bad Bf um 5:37 Uhr, 8:28 Uhr, 14:13 Uhr und 17:18 Uhr, in Freiburg um 06:46 Uhr, 12:38 Uhr, 16:32 Uhr und 18:42 Uhr und halten an den üblichen Stationen.

Für das Wochenende wird es dem Notfallfahrplan der DB angepasste Fahrzeiten, auch mit Blick auf den Freizeitverkehr geben. Diese werden bis spätestens Freitag bekanntgegeben.

Die Fahrzeiten der Züge sind auf der Website www.sbb-deutschland.de zu finden. Zusätzlich werden sie auch in die Fahrplanauskunft unter bahn.de bzw. im DB-Navigator eingespielt.

 

Fährt die SBB Deutschland vom 10. bis 12. Januar 2024 trotz GDL-Streik auf den Strecken der S5 und S6?

Die Lokführer der SBB Deutschland selbst streiken nicht.

Dennoch ist der Betrieb von den Fahrdienstleitern und anderen Berufsgruppen des Infrastrukturbetreibers DB Netz AG sowie deren Gleise und Anlagen abhängig. Sollten diese ihre Arbeit niederlegen, stehen auch die Züge der SBB Deutschland still. Da der geplante Streik drei Tage andauert, ist das Risiko erhöht, dass es aufgrund fehlender Fahrdienstleiter (FDL) auch bei der SBB Deutschland zu Ausfällen kommt.

Weitere Informationen:

https://www.sbb-deutschland.de/faehrt-die-sbb-deutschland-trotz-gdl-streik/